18. Oktober 2010

Goldener Oktober

Die Ferien sind vorbei, der Alltag hat uns wieder. Die Sonne verabschiedet sich langsam aus dem Norden, die goldenen Oktobertage sind gezählt.

Dank dem Heizungsmonteur, der heute morgen – wie jeden Herbst – erst mal die Heizung wieder flott machen musste, muss ich nun auch keine Winterstiefel und dicken Schals mehr in meinem Dachkämmerchen tragen. Es warten viele kleine und große Projekte und es gibt viel zu zeigen.

Während der Ferien war die Oberzicke aller Diven (meine Overlock-Nähmaschine) in der Reha. Ich hege große Hoffnung, Bandito Nr. drei endlich erfolgreich fertig nähen zu können.

Bis dahin gibt es noch ein paar golden-stimmungsvolle Impressionen von der Ostsee. Dazu empfehle ich eine heiße Tasse Sanddornsaft und ein paar frisch gebackene Waffeln!











Von oben nach unten: (1) Goldene Chrysanthemen (2) Rügener Fayencen in einer Stralsunder Dachrinne (3) Erntedank (4) Die Besten gibt's bei Waffel-Maik an der Zingster Seebrücke (5) Ostsee-Gold zum um den Hals hängen (6) knackig-saftig aus der Kiste (7) Inschrift am Ruder der Gorch Fock – das abgetakeltste, rotteste Schiff, das ich je gesehen habe (8) Ostalgie (9) noch mehr Ostalgie (10) Butter-Zucker-Streifen in der Teeschale in Prerow.

Kommentare:

  1. du meinst die teeschale in prerow. oder?
    dem geschirr nach zu urteilen ja...
    die gegend wird von uns ca 10mal im jahr für kurzurlaube. eher elternbesuche aufgesucht. sehr schön da. vorallem im frühjah oder herbst. wenn alles leer und ruhig ist.

    viele grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Natürlich in Prerow – danke Julia :-)! Sonst waren wir immer im Herbst, außerhalb der Ferien. Da ist es einfach himmlisch. Das ist jetzt mit Schulkind leider vorbei, war schon ganz schön bussy da. Aber trotzdem wunderwunderschön!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ach schön die Bilder zu sehen - wir fahren auch total gerne nach Zingst - waren erst diesen Sommer für 14 Tage da und überlegen schon wann wir das nächste Mal wieder fahren...

    Bin schon auf deine neuen Projekte gespannt...

    Liebe Grüße

    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Ahhh enddeckt - die Stralsunder Milchbar!

    Tolle Bilder!

    Lg, Caro

    AntwortenLöschen
  5. Die Stralsunder Milchbar - da redet mein Papa noch ab und zu von und schaut immer ein wenig traurig, wenn wir da mal langkommen.

    Liebe Grüße
    Schildi

    AntwortenLöschen
  6. Milchbar! Alleine das Wort ist schon so toll! Und der Schriftzug! Ich kenne die Milchbars noch aus Ungarn, es duftete so herrlich nach frischem Gebäck und Kakao. Mittags gabs immer Milchreis. Müsste mal meine Mama fragen, ob es sie noch gibt. Auf jeden Fall hast du wunderbare Erinnerungen geweckt. Eine schöne Woche, Éva

    AntwortenLöschen
  7. Habe gerade eine Stunde mit meiner zickigen Ovi gekämpft, wollte sie schon aus dem Fenster befördern. . . gehe jetzt dann lieber ins Bett und werde sie dann mal in zarte fachliche Hände geben. Manchmal wirkt das ja bei zickigen Diven . . .
    Frustige gute Nacht aus dem noch Ferien habenden NRW!
    Ihre Bilder sind übrigens klasse!
    Esther

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne Bilder...Herbststimmung pur...Sehnsucht nach dem Meer...-werde wohl heute Waffeln backen.
    Liebe Grüße aus dem grauen ziemlich ungoldenen Berlin.
    Chritsine

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Herstbilder...alles in Orange...toll. Würde auch gern im Herbst mal an die Ostsee fahren, aber unsere Ferien sind erst um den 1.11. rum, da ist es wahrscheinlich nicht mehr so schön.
    Liebe Grüße, MONI

    AntwortenLöschen
  10. Schau mal auf meinem Fotoblog! Wir standen wohl an gleicher Stelle!?
    Schöne Fotos, die Du machst!
    Herbstduftende Grüße von
    martha

    AntwortenLöschen
  11. Milchbar- das Foto am Stralsunder Marktplatz hab ich auch gemacht. :) Ist eines meiner Lieblingsbilder! Schau's dir bei mir an ;D
    LEA

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne