3. Juni 2010

Miese Laune an einem herrlichen Sommertag

Na schön. Wir haben ein paar Tage Kinder-frei, ich hänge hier mit einem dicken Kopf und mein Hirn verflüssigt sich seit drei Tagen, dass an klares Denken nicht zu denken ist. Draußen ist es lauschig-sommerlich-warm und die Sonne strahlt vom azurblauen Himmel.

Statt auf dem Sofa die Tatsache zu genießen, dass ich ohne Kinder entspannt genesen könnte, sitze ich total frustriert in meinem Büro, habe um vier Uhr nachmittags noch kein Mittagessen gegessen (was die Laune deutlich beeinflusst) und gräme mich. Denke an den nahenden Sommerurlaub und die lange Liste, die ich bis dahin noch abarbeiten müsste. Statt an der Liste zu arbeiten, nähe ich Sommerröckchen für Fräulein Schlau und rede mir ein (krankheits- und launebdingt), dass sie den Rock sowieso nicht anziehen wird, weil er viel zu chichi ist. Trotzdem wollte ich unbedingt einen nähen, weil mich Frau Fijn mit ihrem Röckchen-Lauf der letzten Wochen schlichtweg angesteckt hat. Einer zuckeriger als der andere.

(Genug lamentiert? Ich denke schon – danke für's Zuhören, jetzt geht's mir schon besser.)

Eli Erdbeer hat es hingegen über den großen Teich geschafft und drei entzückende Erdbeerstöffchen liegen auf meinem Tisch (bzw. unter der Nähmaschine).

Darf ich vorstellen (v.l.n.r.): „I love Strawberries“, „Strawberry Picking“ und „Strawberryfields“. Käuflich zu erwerben vorläufig erst hier. Falls sich unter den Lesern zufällig ein Textilfabrikant befindet – ja, an der Veräußerung einer Lizenz bin ich grundsätzlich interessiert. Bis dahin, meine Damen (und Herren, den die lesen hier ja auch mit), nehmen Sie sich reichlich Zucker und Schlagsahne und greifen Sie zu.

Auch gibt's mal wieder neue Tellerchen für die Erdbeerkuchenzeit. Diesmal ein bisschen kleiner als sonst, nämlich echte Kuchenteller, plus... traraa! Einer Kuchenplatte! Über die freue ich mich besonders. Jetzt müssen nur noch die Erdbeeren bei Glantz reif werden und ab geht's zum Erdbeerfeld. Ich habe schonmal angerufen dort, es dauert maximal noch eine Woche, dann sind die leckeren Beerchen bereit.

Bis dahin bin ich hoffentlich wenigstens diesen fiesen Fnupfen wieder los und kann klar denken. Bis dahin!

Kommentare:

  1. Wie hübsch! Alles. Da bekommt man richtig Appetit. :)

    lg,

    Kai Anja

    AntwortenLöschen
  2. Das Röckchen ist wunderschön und Fräulein Schlau wird es sicher lieben.
    Was die miese Laune und den Schnupfen angeht: Die beiden verstehen sich. Werden Sie einen los, dann weicht auch der Andere.
    Wenn Ihre Stoffe für Widerverkäufer zu haben sind, bitte Bescheid geben . Wir hätten Sie gerne im Lädchen.

    Liebe Grüße von der anderen Seite der Elbe

    Gela

    AntwortenLöschen
  3. auch von hier Gute Besserung!
    Falls Frau Schlau sich nicht für das wunderhübsche Röckchen erwärmen kann, wüsste ich hier eine (ich glaube leider zu große) junge Dame!
    Die Stöffchen haben mein Herz verzückt...
    Ich muss doch noch ein Einschulungskleid zaubern!
    Liebe Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
  4. *inOhnmachtfall*

    Wie toll! Diese STOFFE *hach*...


    Ähhhhhh.... und wo genau gibt es die Teller und Platten? *such*

    Mal wieder... *hach*!

    LG, IneS.

    AntwortenLöschen
  5. Also die Elbe runter in Dresden tröpfelt es noch immer! Vielleicht hebt das die Laune ... Wäre denn www.stoffn.de eine europäische Alternative?

    AntwortenLöschen
  6. Herrlisch, Ihr Röcksche. Und falls Sie Ihre Liste nicht schaffen für den Urlaub, bleiben sie doch in Suburbia, Sie wissen schon warum :)

    Wenn Sie Fräulein Schlau übrigens erzählen, Sie hätten den Rock für ein anderes Frollein genäht, könnte das den Besitzanspruch nicht eventuell erwecken??

    Herzlichst, b*

    AntwortenLöschen
  7. Was soll man da noch sagen – Frau Hamburger Liebe hat ja einen derartigen Lauf, da wird einem ja schwindlig! Ich staune ehrlich! Und bezweifle, dass ich mit baldigem zweiten Krippenkind derart hochwertigen Output haben werde (bisher ist das noch-komplett-daheim-Kind ja meine Ausrede für alles… Wäscheberge, Krümel auf dem Boden und nicht zuletzt meine kreative Klemme) *hach*! Wunderwunderschön!

    AntwortenLöschen
  8. quietscht... ZUCKER!
    Wunderschön Frau Hamburger Liebe!
    Und gute Besserung! Ich bin beeindruckt was Sie alles mit einem dicken Brumschädel machen können... wow! Hoffentlich geht's bald frühsommerlich besser!

    AntwortenLöschen
  9. Mal wieder ein traumstöffchen ;) lg Tanja

    ...jetzt eine erkältung zu haben ist aber auch wirklich richtig fies ...gute besserung und gute laune ;)

    AntwortenLöschen
  10. meine güte, du bist so kreativ und vor allem: so schnell!
    keine woche vergeht ohne eine tolle neuigkeit.

    wirklich: deiner ist mein allerliebster blog! und du hast die tollsten stöffchen!!!
    wahrscheinlich wird der farbenmixstoff bald söhnchens zimmer zieren (als gardine). ich poste dann mal fotos.

    viele grüße!

    AntwortenLöschen
  11. liebe susanne,

    den stoff hab´ich direkt bestellt...der ist wirklich "zucka" !!! teller hast du wahrscheinlich nur für euch geordert, oder ?? würd ich nämlich auch sofort kaufen...
    liebe grüße, jenny ( stille begeisterte leserin ;-)) )

    AntwortenLöschen
  12. Hach, allerliebst, das Röckchen. Hätte hier auch einige kleine Mädels im Umfeld, die Eli Erdbeer auf Rock bestimmt gerne tragen würden - vielleicht Fräulein Schlau ja doch auch?

    Gute Besserung! Lese hier auch immer gerne!
    Katharina

    AntwortenLöschen
  13. oh nein, da bekomme ich ja einen ZUCKERschock, wundervoll alles! wenn ich schlagsahne im haus hätte, würd ich die jetzt sofort schlagen und schon mal dran schleckern.

    gute besserung für dich, aber schnell bitte!

    liebe grüße
    ulli

    AntwortenLöschen
  14. *sabber* das Stöffchen vom Röckchen... *schmacht* *habenwill*

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Frau Hamburger Liebe,
    was sollte Ihr Kopf denn sonst machen, damit Sie sich mal wieder um ihn kümmern? Sie haben unglaublich viel aus ihm rausgeholt die letzten Wochen, alles direkt auf den Punkt und verzückungsschreieentlockend. Und wie haben Sie es ihm gedankt? Mehr, mehr, mehr soll er produzieren. Später... er brauch Streicheleinheiten...

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Frau Hamburger Liebe!
    Hach, wunderschön!
    So gerne würde ich ihnen wünschen, dass sich ein Textilfabrikant bei ihnen meldet! Ich bestell so ungerne aus Übersee. Vielleicht wäre stoff´n.de ne bessere Methode?! PReislich kann ich da aber nichts sagen, obs dort nen riesen Unterschied ist *schulterzuck*

    GRüße, Caro

    AntwortenLöschen
  17. oooooooo, bitte liebe textiler, lizenz erwerben! das ist ja so ein süßer stoff! aber für spoonflower bin ich wohl zu dusselig.... das geschirr ist ebenso klasse (wäre auch hier sicher gut gelandet).

    gute besserung!

    AntwortenLöschen
  18. Och sind die Stöffchen wieder schön :) Aber ich hab Kaufverbot (und finde Spoonflower auch leider nicht so günstig, sprengt einfach das Budget....) Aber die Stoffe sind echt wundervoll!
    Und gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  19. Und trotzdem frau hamburgerliebe schaffen sie es in ihrem Blog selbst schlechte Laune schön zu schreiben und mit tollen Bildern auszustatten! Ganz sicher gibt es auch an diesem Wochenende wunderschöne Momente die "Zehrwert" haben! Musste halt nur suchen ... und ZEIT nehmen.

    AntwortenLöschen
  20. oh wie schön,
    ich liebe Erdbeeren!!! Meine Mädels fühlen sich leider zu alt für diesen schönen Stoff :(.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  21. so langsam sorge ich mich. Alles wieder in Ordnung bei Ihnen? Gute Besserung.

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne