27. Januar 2010

Alster on Ice

„Das Risiko ist nach Meinung der Fachleute zu groß. Es sei vor allem die Masse der Besucher, die zum Problem werden könnte.“ Das sagt aktuell das Abendblatt. Also wird es an diesem Wochenende kein Alstereisvergnügen geben. Dass man aber schon jetzt ein unglaubliches Vergnügen auf der zugefrorenen Alster haben kann, davon habe ich mich heute höchstselbst überzeugt. Ganz auf eigene Gefahr, versteht sich. So wie die unzähligen Radio- und Fernsehteams. Und natürlich all die anderen Fußgänger, Schlittschuhläufer, Schlittenkinder, Eishockeyspieler, Liebespaare, Schulschwänzer, Touristen und Hamburger, nahezu alle mit einem Fotoaparat bewaffnet. Manche voller Staunen, andere ausgelassen, und einige mit einem nostalgischen Glanz in den Augen – so wie der ältere Mann, der mich bat, ein Foto von ihm und der Stadtsilhouette zu machen. Denn wer weiß, ob er das noch mal erleben darf.

Kommentare:

  1. Letztes Jahr waren hier die Seen zugefroren. Eigentlich bin ich ein ziemlicher Schisser und habe gesagt: nie nie nie gehe ich auf einen zugefrorenen See. Hab's dann aber doch gewagt und es war schon ein aufregendes Erlebnis!
    Lg Bine

    AntwortenLöschen
  2. Hach, toll!! Ich werde mich am Wochenende auch auf's Eis wagen. Schließlich war das Eis 1997 viel dünner, und da hat es auch gehalten.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Ob das Eis noch existiert, wenn ich in zwei Wochen das ersta Mal nach Hamburg reise? Kannst du mir da vielleicht auch gleich ein paar Tipps geben, was man in Hamburg unbedingt sehen/machen muss? Oder weißt du am Ende gar ein schönes kleines Hotel?
    Liebe Grüße aus dem "warmen" Freiburg vom
    ideenkind(at)web(dot)de)

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne