23. Juli 2009

Zucchini al Presto

Heute musste es schnell gehen. Deshalb habe ich vorerst auf die Zucchinifrikadellen verzichtet, mit deren Bild mir eine Freundin den Mund wässrig gemacht hat. Deshalb ein Turborezept.

Während man das Wasser für die Nudeln kocht (dank Induktionskochfeld geht das bei mir besonders fix), schneidet man zwei Knoblauchzehen klein, wäscht eine mittelgroße Zucchini und schneidet sie in Würfel. Knoblauch und Zucchini 2-3 Minuten in etwas Butter angedünsten, dann mit Sahne aufgegiessen (ca. 100 ml), köcheln lassen. In der Zwischenzeit hackt man einen ganzen Bund Schnittlauch und reibt ca. 150g Parmesan. Je mehr Parmesan man nimmt, desto würziger wird die Soße. Sind die Zucchini al dente, stellt man den Herd auf sehr niedrige Hitze, gibt erst den Parmesan dazu (gut verrühren), dann den Schnittlauch. Jetzt kann man den Topf vom Herd nehmen. Ein bisschen frisch gemahlenen weißen Pfeffer dazu, mit den Nudeln vermischen, fertig. Das Rezept ist ebenso schnell und einfach wie lecker.

Nachfolgend mal eine Ansicht meines persönlichen Naturwunders. Mittlerweile gewinnen allerdings die Kürbispflanzen die Überhand und wuchern nicht nur über die Zucchini, sondern auch über den Rasen. In einigen Wochen wird dann aus dem Zucchini-Blog ein Kürbis-Blog – soviel kann ich schon mal verraten...

Kommentare:

  1. Das hört sich ja echt lecker an,da läuft mir das Wasser im Mund zusammen.Dein Naturwunder finde ich *bombastisch*. ;o))
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Genau das gleiche gab es bei uns vorgestern auch zu essen...so lecker, da hast du recht, aber der Mini hat das Grünzeug darin leider ausgespuckt! ;O(

    LG
    s.

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn, wie die Kürbisse/die Zucchini sich ausbreiten. Wir hatten mal 2 Pflanzen im Garten und die haben so viele Zucchinis hervorgebracht, dass sie uns zu den Ohren wieder rauskamen und wir nach diesem Sommer alles restlos rausgerissen haben ;-)

    Deine bisherigen Zucchini-Rezepte klingen aber sehr sehr lecker, insbesondere der Zucchinikuchen hat es mir angetan!

    Viele Grüße und schöner Tag noch
    Juliane

    AntwortenLöschen
  4. danke für dieses Schnellrezept..ich habe auch noch Zucchini..das passt genau...gruß HEike

    AntwortenLöschen
  5. Wow....vielleicht sollte ich mal mit dem Laptop in den Garten eilen und meinen Pflanzen Deine Kamerade zeigen. Denn davon sind meine Zucchini echt Lichtjahre entfernt!

    LG Mila

    AntwortenLöschen
  6. Oh, liebste Susanne- Sie können sich meines Neides ob dieses schmucken (und ertragreichen) Gartens gewiss sein. Aber das wissen Sie ja bereits :)

    LG und falls sie mal ein zwei tolle neue Kürbisrezepte benötigen, melden Sie sich ruhig, ich hab da was Tolles ;)

    IneS.

    AntwortenLöschen
  7. @ MalinJo: Jaja, meine Minis stehen leider auch nicht auf Grünbzeug aller Art. Aber sie haben sowieso in der Kita gegessen, darum hatte ich die ganze Leckerei für mich alleine (der Mann ist gerade seinen gnädigen Rest ;-)).

    @ IneS: Aber immer gern! Und je früher ich anfange zu sammeln, desto besser bin ich vorbereitet ;-). Das werden übrigens Hokaido- und Muskat-Kürbisse.

    AntwortenLöschen
  8. Dann freu ich mich mal auf später. Ich bin nämlich kein Zucchini-Freund. Kürbis umso mehr. Die halten sich ja aber gut. Du kannst ja ein Kürbistauschhandel aufmachen :-)!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne