14. Juni 2009

Wochenendschnipsel

• Samstag: Anstrengend.

• Das Große Kind kam glücklich aber völlig übermüdet aus dem Kindergarten, das kleine Kind ist viel zu früh aufgewacht, ich bin viel zu spät schlafen gegangen, der Liebste spürt eine aufkommende Erkältung. Perfekte Voraussetzungen für einen gelungenen Start ins Wochenende.

• Der Stoffmarkt schafft mich eins um's andere Mal. Ich bin ein Landei geworden. Derartige Menschenmassen lassen bei mir die Lust am Stoffe kaufen und Schätze finden schlagartig auf ein Minimum schrumpfen. Dank angenehmer Begleitung und einem reizenden, kleinen Kaffeekränzchen mit Frau Draußen-nur-Kännchen, ihrem entzückenden Nachwuchs und Frau Kleinigkeit, die ich bis dato noch nicht „in echt” kannte, war der Vormittag gerettet und ich konnte doch noch ein paar Trophäen für den heimischen Stoffvorrat ergattern.

• Kinderfunparks mit Hüpfburgen, antiquierten Mini-Kettenkarussels, Bobbycar-Pacour und Spar-Zirkus (nicht: Spaß-Zirkus) in Suburbia haben in etwa den Charme eines Getränkemarkt-Parkplatzes am Sonntag Nachmittag: Gähnende Leere und Gestalten, die sich allenfalls dorthin verirrt haben können. Wir übrigens auch. Das einzig Aufregende: der Eintrittspreis. Vierundzwanzig(!!) Euro für zwei Kinder und zwei Erwachsene lassen einen ansatzweise glauben, man hätte Anteile an dieser zweifelhaften Attraktion erworben. Mitnichten. Zumindest konnte ich den Nachwuchs beschwören, uns AUF! KEINEN! FALL! auch noch Geld am Naschikiosk für Zuckerstangen, Lebkuchenherzen und Plastiktrompeten mit Liebesperlen aus dem Portemonaie zu leiern. Die Kinder fanden es natürlich großartig, das brauche ich wohl nicht zu erwähnen.

• Nachts noch ein wenig an der Nähmaschine verbracht, um endlich ein Geburtstagsgeschenk für die liebste Freundin fertig zu stellen. Hier mal mit Tellern, die nicht in Serie gehen werden, weil wirklich einzigartig. Und mit Tischsets, die ich hier gesehen habe (ich habe natürlich peinlich genau darauf geachtet, dass ich die Bändsel auf der richtigen Seite annähe). Nun kann ich auch diesen Teil meines schlechten Gewissens beruhigt abhaken. Der Geburtstag war nämlich schon vor zwei Wochen. Aber so wie es aussieht, wird es ohnehin noch eine Weile dauern, bis ich das Geschenk überreichen kann.

• Eben noch vier große IKEA Taschen randvoll mit gewaschener Wäsche, die ich die letzten Tage immer vom Keller rauf und wieder runter getragen habe (wegen totaler, massiver und akuter Motivationslosigkeit), endlich zusammengelegt. Jetzt geht's mir irgendwie besser.

• Freitag Abend noch schnell die Fortsetzung von diesem wunderbaren Buch gekauft und schon verschlungen. Eigentlich kaufe ich nie Hardcover-Bücher, ich bin schlichtweg zu geizig. Aber hier konnte ich nicht anders. Das ist meine erste (und vielleicht auch letzte) Leseempfehlung. Nein, fassen Sie es lieber als einen Lesebefehl auf. Unbedingt.

Kommentare:

  1. ne susanne echt!?!?! der karierte teller...WOW...den würde ich dir auch gleich abnehmen...-sniff- und die tischsets sind auch klasse!
    ein schönes motiviertes wochenende wünsche ich dir!
    -nicki-

    AntwortenLöschen
  2. ach ja *Lachtränchen wegwisch* es ist immer wieder herrlich hier.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    Glückwunsch zur "richtigen Band Seite". Sehr schmuck Ihre Picknick Kombi!

    Ich habe Ihnen bei uns geantwortet (nur für den Fall, dass Sie auch immer vergessen wo sie was geschrieben haben und es dann natürlich auch nicht weiter verfolgen können).

    Herzliche Grüße vom Mir-ist-der-Stoffmarkt-auch-ein-bisschen-sehr-zu-viel-voll-Stadt-Ei"
    Hannah

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frau Hamburger Liebe,
    einmal meinen Glückwunsch zu dem gelungenen Blog, der vor wenigen Monaten der Schatz meiner Entdeckungstour durch „Hamburger“ Internet-Seiten war. Dort ziehe ich nämlich hin. Hamburger Deern werde ich. Schon ganz, ganz bald. Arbeiten tut ich da schon ein paar Jährchen, also komme ich von so fern nicht. Landei quasi.
    Und die zauberhaften Teller merke ich mir für Weihnachten vor. Mein Großcousin wird seinen Spaß daran haben. Noch ist er recht winzig. 7 Monate winzig. Also ehr ein Kleincousin.
    Ja, und ich werde weiterhin mal reinschauen. Es ist mir sozusagen ein liebgewonnenes Ritual geworden. So zur Entspannung nach Feierabend.
    Also: herzliche Grüße und schönen Sonntagabend noch.
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Bin wiedermal nur am Nicken und am Bestaunen!!! Die Freundinnen-Set-Teller sind wunderhübsch!
    Was den Stoffmarkt betrifft: Ich hatte ne Reizüberflutung und bin leider erst am Ende durch die "Oilily-Straße" gehetzt. Da hatte ich dem Sohnemann (und der Geldbörse)schon mind. 10mal versprochen, dass "wir nun endlich fertig" sind.. Die Sterne hätten mich sonst auch sehr gereizt.
    Buch ist notiert - wurde nun schon mehrfach dazu aufgefordert. Jetzt muss ich mal endlich ran ;-)
    Grüße Jule

    AntwortenLöschen
  6. @ Frau Meise: Ich hatte schon versucht auf Ihrem Blog zu antworten, war aber unterwegs und das iPhone schafft das leider nicht. Aber jetzt... :o)

    @ Anne: Dann mal ein herzliches Willkommen: sowohl hier auf dem Blog als auch bald in der schönsten Stadt der Welt!

    Ebenfalls herzliche Grüße zurück!

    @ Jule: Ach, nicht traurig sein! Die Sterne gibt es auch jederzeit noch online. Kinderstoffe.de – ich hab mir einen Flyer mitgenommen. Ich fürchte, ich muss da noch mal aufstocken und das kann nicht bis Herbst warten ;-).

    AntwortenLöschen
  7. Ja, die Bücher sind klasse! Dann empfehle ich Ihnen auch gleich noch "Darum". Selber Autor, selbe gute Literatur.

    Liebe Grüße, Linnea

    AntwortenLöschen
  8. @ Linnea: Liegt schon neben meinem Bett ;-)!

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne