24. Juni 2009

Watchwatchawatcha?

Dieser Blog mutiert zur persönlichen Nabelschau und das ist eigentlich nicht so mein Ding. Bench Monday ist mein Freund, denn am Anfang der Woche irgendwo drauf zu steigen und von oben auf die Dinge zu blicken, ist eine feine Sache. Aber ob ich am Mittwoch die gleichen Socken wie am Montag trage – wen interessiert das schon. 

Wenn ich Lust habe, springe ich wieder auf den Watcha-Zug auf, aber jetzt habe ich erst mal keine Lust mehr.

Und steige in den Heli und fliege davon.

Kommentare:

  1. schicker nagelack ist das aber frau hamburger liebe!die füße kann mann ja dann zum glück immer noch montags sehen ;D

    liebe grüße
    jessica

    AntwortenLöschen
  2. Genau aus diesem Grund bin ich schon gar nicht erst aufgesprungen. Wäre zwar schon irgendwie cool zu ner hippen Gruppe wie bench monday oder www zuzugehören, aber dann bloggt man ja nur noch aus Zwang. Ich hab mir da schon vor ner Weile genügend "blogger-Zwänge" auferlegt ... dat reicht.

    AntwortenLöschen
  3. Und was tragen Sie am Donnerstag! Ich bin gespannt! (w)

    AntwortenLöschen
  4. @ Fau (w) Meise: Das wenn ich nur schon wüsste ;-)!

    AntwortenLöschen
  5. Stimmt, die Ideen hinter diesen Aktionen sind immer sehr lustig und es ist ja auch schön bei sowas mitzumachen - aber dann MUSS ich ja an diesem Tag unbedingt bloggen. Und das auch noch zu einem bestimmten Thema.
    Nein, bis jetzt habe ich auch noch nicht mitgemacht - vielleicht mal kurzzeitig in den Semesterferien :D

    LG blueberry

    AntwortenLöschen
  6. ALLES mutiert zur persönlichen Schau - bzw. Big Brother is watching you. Aber nicht nur, weil ER will, sondern weil DU ihn einlädst und es - wenn auch vielleicht ursprünglich ungewollt -aber durch Deinen Blog - ERLAUBST!!!
    So schön Blogs sind, aber Jedes Ding hat zwei Seiten!!!

    AntwortenLöschen
  7. mein tipp : einfach nicht mitmachen ... dann disst es auch nicht all die ,die da mit freude mitgemacht hatten!

    crisl,befremdeter weise und nun : abschuss frei !

    AntwortenLöschen
  8. @ Anonym: Kommentare ohne Namen finde ich unhöflich und feige.

    @ Crisl: Ich wollte hier niemanden „dissen”. Wenn es mir keinen Spaß gemacht hätte, hätte ich nicht mitgemacht.

    Aber so wie jeder die Freiheit hat, mitzumachen, wo er will, nehme ich mir auch die Freiheit auf MEINEM Blog zu schreiben, was ICH will. Wer auf meinem Blog Unterhaltung, Zerstreuung und Inspiration findet: Herzlich willkommen! Wem nicht gefällt, was ich zeige oder schreibe: Auf Nimmerwiedersehen! (Das gilt auch für selbsternannte Anonym-Big-Brothers.)

    AntwortenLöschen