17. Juni 2009

Watcha Wearing, Watcha Growing

Heute morgen habe ich mich glatt dabei ertappt, mir die Wahl meines „Tagesoutfits“  von meinem inneren Lemming beeinflussen zu lassen. Heute ist schließlich WWW. Das neue T-Shirt und die neue Hose sind dann wieder in den Schrank gewandert. Satt dessen bin ich wieder mal in die Lieblingsjacke geschlüpft, habe mir meine alte, aber geliebte Baretta-Hose übergezogen und mich dabei sehr wohl gefühlt. Man muss auch mal streng mit sich sein. Schnuffi wollte auch mit auf's Bild. Die Dame trägt Pelz wie immer, wir sehen es ihr nach. Chinesische Nackthunde sind eh nicht so unser Ding.

Sicherlich gehe ich morgens auch mal in goldenen Schläppchen in den Kindergarten (vielleicht begenet mir ja mal ein Frosch, den ich dann sofort küssen soll), aber die Kollegen in meinem Büro (das iBook, der G5, die Ovi und Frau Pfaff) scheren sich herzlich wenig um mein Outfit.

Das kleine Ding hat gerade eine eher schlechte Phase, der Prokopftränenverbrauch ist auf einem ziemlich hohen Niveau. Sogar die Tanten in der Krippe, die stets bemüht sind zu betonen, was für ein freundliches, fröhliches Kind das doch sei, haben eingeräumt, dass man es der kleinen Mademoiselle gerade nicht wirklich recht machen kann. Zum Glück ist mir gestern Nachmittag noch die komplette Wohnungseinrichtung in der großen Plastiktüte eingefallen, die ich seit dem Flohmarkt im Auto spazierenfahre. Jede Menge Spielvergnügen für ein paar Kröten. Nach dem der große Bruder mit dem Freund schwimmen war, haben wir den Nachmittag gemütlich auf dem Boden verbracht.

Ich allerdings nur als Zuschauer. Köstlich, das kann ich Ihnen versichern. Die kleine Familie scheint einen Großteil  des Tages allerdings mit Duschen (Alle Leut, alle Leut gehn jetzt nach Haus. Wollen jetzt duschen gehn, sagen...), Toilettengang (Mussu pullern? Ja? Bissu fertig? Suuuuper!) und wieder duschen zu verbringen. Und ab und zu mal mit Schlafen, wobei sich das kleine Kindlein kunstvoll die klitzekleinen Kissen zurechtgelgt hat, um dann selbst den Kopf in das Bett zu legen und sich zu befehlen So, jetzt Augen su! Slafen! Ich für meinen Teil habe mich prächtig amüsiert.

Wenn auch wir uns nun nach Sonne und passenden Temperaturen sehnen, so haben dem Garten die verregneten Wochen sicherlich nicht geschadet. Und so kommt es, dass ich jeden Morgen bei meiner Gartenrunde ganz verzückt vor dem Zucchini-Kürbis-Gurken-Beet stehe und mich frage, wo das noch alles hinwachsen soll. Unglaublich, welch komplexen Bauplan die Natur in einem kleinen Samenkorn versteckt und man beim Wachsen staunen und zusehen kann.

Also, nicht dass es an Platz mangeln würde. Unser Garten ist so groß, dass man darin geradezu spazieren gehen kann. Haben Sie ein paar Zucchini- und Kürbisrezepte parat? Ich meine nur, wenn wir uns schon den Rest des Sommers von Zucchini und Kürbissen ernähren werden, dann sind meine Lieben sicherlich für Abwechslung  dankbar.

Während im Wald die letzten Hollerbüsche verblühen, gibt es im Garten in wenigen Wochen die ersten Früchte zu ernten. Ich freu mich schon auf Beeren in allen Variationen.

Kommentare:

  1. Ich habe ein Rezept für süßen (!) Zucchini Kuchen. Den hab ich bei der letzten Zucchini Schwemme ausprobiert. Schön saftig, hat keiner gemerkt was drin war. Interesse?

    (Ich bin so gespannt und Sie wissen warum...)

    (h)-Meise

    AntwortenLöschen
  2. Ich auch! Sehr!

    Und ja, sehr gerne! Ich koche auch Kürbsmarmelade, warum also nicht Zucchinikuchen. Klingt sehr vielversprechend.

    Sie könnten ja eine Kopie und so...

    AntwortenLöschen
  3. Mir als Zucchiniliebhaber fallen da spontan ein paar Rezepte ein. Für Zucchinikuchen und Zucchinisuppe oder aber Zucchini in Tomate, mein Favorit. Jetzt habe ich ein bisschen Hunger.

    Liebe Grüße, Linnea

    AntwortenLöschen
  4. Kartoffeln, Hackfleisch, Zucchini, Schmand. Oberlecker! Sollte ich auch mal wieder machen...

    AntwortenLöschen
  5. Ich stehe auch jeden Tag ganz entzückt vor meinen Tomaten und Gurken - mein 1. Anbauversuch bei einem so überhaupt keinem grünen Daumen - und alle Welt muss sich meine Entzückung anhören, so auch Sie ;)

    Tolle Bilder!

    LG Tine

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne