17. August 2008

Reif für die Insel

Wir hatten es uns verdient. Fanden wir. Also am Freitag schon das Auto packen (darauf habe ich bestanden und der Liebste hat zähneknirschend gefolgt) und Samstagmorgen schon um 9 Uhr (das war absoluter Rekord!) Leinen los Richtung Autozug auf die Insel.

Es gibt nicht viel zu sagen. Es war schlichtweg perfekt. Perfektes Wetter, nicht zu heiß, trotzdem Sonne satt. Das tiefste Loch am Strand, die höchste Düne erklommen und runtergesprungen, ein glücklicher Hund, zwei strahlende Kinder, die besten Penne mit Lachs der Welt auf den Stufen von Deutschlands nördlichster Skihütte. (Letzteres allerdings muss man zur Hauptsaison nicht wirklich haben...)

Dann noch die Mondfinsternis entdeckt und auf dem Nachhauseweg beobachtet.

Kommentare:

  1. Oh, wie wunderbar. Jetzt nach unserem Bergeurlaub sehne ich mich auch schon wieder nach dem Meer. Osterferien, leider noch etwas hin.

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht auch nach dem perfekten Tag aus! Und ich bekomme jetzt Hunger...

    LG Linnea

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie wunderbar!
    Vor allem, da ihr die Insel relativ "nah" vor der Türe habt. Wir waren im Juni für 3 Wochen da und es war traumhaft. Leider ist unser Weg um einiges weiter und für solche Spontantrips nicht geeignet. :o(
    Einen schönen Start ind die Woche und liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Es ist doch immer wieder toll, wie schnell ma da ist, oder? Und was hattet ihr für ein Glück mit dem Wetter, klasse!
    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  5. @ Frau Antonmann: Oh je, das ist aber noch lange hin... Wir machen immer Hundesilvester (ohne Geböller) auf Sylt. Sehr entspannt, um 23 Uhr 'Gute Nacht' und Licht aus ;-)

    @ Sabine: Ist aber doch auch ein Traum! Auf drei Wochen kommen wir übers ganze Jahr gerechnet nie im Leben ;-).

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne