20. Juli 2008

Feld, Wald und Wiese

Um der Normalität endlich mal wieder ein bisschen näher zu kommen, haben wir heute einen kleinen Ausflug ins Grüne unternommen. Weit müssen wir dafür ja nun nicht mehr fahren. Der Weg führte uns in eine wunderschöne Ecke im Nordosten der schönsten Stadt der Welt – in den Duvenstedter Brook. Nachdem wir zu Fuß, bzw. mit einem Kleinkind, dass weder selber Laufen, noch im Kinderwagen sitzen mag und einem Kindergartenkind, das äußerst lauffaul ist, unterwegs waren, war unser Radius eher beschränkt. Aber was wir gesehen haben, lässt uns sicherlich wieder kommen. Der Duvenstedter Brook ist ein Naturschutzgebiet, das überwiegend aus (Laub-)Wald und Moorflächen  besteht. Die Brunft der Rothirsche muss eine echte Attraktion sein – im September kommen wir sicherlich nochmal her.

Ansonsten war es der ganz normale Sonntag, den ich mir gewünscht habe. Wir haben auf unserem Spaziergang Käfer verfolgt und wilde Himbeeren genascht. Die überreifen Johannisbeeren aus unserem Garten, die schon längst fällig wären, haben es heute wenigstens mal in meine „Weltmeistertörtchen“ (weil zum ersten Mal gebacken bei der Fußball-WM in Seoul, 2002) geschafft. Das Rezept wird morgen nachgeliefert.

Mit der neuen Kamera bin ich sehr zufrieden. Das gibt gute Bilder für schmales Geld. Überrascht hat mich vorallem das sagenhafte Makro in diesem kleinen Kasten. Auch das Display ist gestochen scharf und von einem großen Blickwinkel einzusehen. Ein bisschen entnervt war ich allerdings von der Tatsache, dass die neue Speicherkarte (4 GB) noch nicht eingetroffen ist. Mit der mitgelieferten 32 MB-Karte kann man keine großen Sprünge machen. So musste ich heute laufend entscheiden, welches Bild ich wieder lösche und einem (vielleicht) noch schöneren opfere...     

Kommentare:

  1. Wieso habt ihr da oben so schönes Wetter?! Finde ich nicht fair!

    Deine Kamera (und du!) macht tolle Bilder! Was für ein netter Sonntag, aber den hast du ja auch wirklich verdient!

    AntwortenLöschen
  2. das mit dem wetter war ein glücksmoment würde ich sagen:-)

    ich liebe den duvenstedter brook auch.....hach was ham wir als kinder dort alles schönes erlebt....ich komme ursprünglich aus duvenstedt und kann euch die brunft nur empfehlen, ist wirklich ein spektakel:-)
    ich hoffe ihr habt euch etwas eingelebt und hw`s haben das feld geräumt?*lach*
    ich wäre ja kurz vor nem ritual-mord oder ähnlichem gewesen*g*

    lg tanja

    AntwortenLöschen
  3. Stimmt, der interne Speicher von Digitalkameras ist ein absoluter Witz und man ist es gar nicht mehr gewohnt, so wenig Aufnahmen machen zu können.
    Schöne Bilder trotzdem (gute Löschauswahl) und sieht nach Entschädigung nach den harten Umzugastagen aus.
    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  4. Bilder sehen wirklich toll aus.

    Sophie

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne