3. April 2008

hand luggage

Meine Taschen sind allesamt tragbare Bermuda-Dreiecke. Ich bin dankbar, dass mich noch keiner mit so einem Taschen-Stöckchen getagged hat, denn das wäre mir schon fast peinlich. Aus dem Stehgreif kann ich sagen, dass sich in den mindestens 3 Taschen, die ich abwechselnd in Gebrauch habe (und sich in der mitgenommenen nie das befindet, was ich eigentlich brauche), deutlich mehr Kinderspielzeug, Babyequipment, Steine, Stöcke, Kekskrümel und angebissene Brötchenreste befinden, als wichtige Dinge wie Portemonaie, Schlüssel und Taschentücher (die vergessene ich IMMER).

Ein kleines Täschchen für die Tasche zu nähen ist nett. Ein schöner Zeitvertreib. Ein toller Stoff (feste Taschenqualität). Aber das sie Ordnung in meiner Tasche schaffen wird? Ich bezweifle es. Vermutlich werde ich in Zukunft erst recht mein Handy nicht finden, wenn es bimmelt und dem Kind wird die Rotznase schon zum Kinn laufen, ehe ich die Taschentücher (die ich mir dann sowieso borgen muss) finde.

Aber ein neues, entzückendes Accessoire in meiner Tasche ist meine neue Begleiterin alle mal.

Kommentare:

  1. lol In einem Tilda Buch steht ungefähr

    Diese Tasche ist sehr schön und leicht zu nähen und wenn sie voll ist hängen sie die Tasche an die Garderobe und nähen sich eine neue :)

    Deine Tasche ist traumhaft! So eine hätte ich auch gerne

    LG Danielle

    AntwortenLöschen
  2. Ha, großartig! Demnach müsste ich mir jede Woche eine neue nähen. Warum eigentlich nicht ;-)?

    LG,
    Susanne

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne