27. Februar 2008

'Albtraum in Pink' oder 'Wo ist das Kind?'

Früher, als ich noch Zeit keine Kinder hatte, bin ich gern in Gallerien, Ausstellungen  und Museen gegangen. Heute hat sich das darauf reduziert, dass ich Flyer von Ausstellungen solange in meiner Tasche herum trage oder sie auf meinem Schreibtisch staple, immer in der vagen Hoffnung, eines Tages hätte ich vielleicht Zeit usw., bis die Ausstellungen längst vorbei, die Flyer total zerknüllt, von den Kindern angekaut oder als Malunterlagen mißbraucht verwendet wurden . Dann denke ich mir immer hach, das hätte ich gerne gesehen.

Was ich definitiv auch gerne sehen würde, aber schon aus geografischen/zeittechnischen/finaziellen Gründen eher nicht in Frage kommt, ist diese Ausstellung in der Jenkins Johnson Gallery, Chelsea, New York. Großartige Bilder! Nett finde ich auch die Boys in ihrem Meer aus Baby-bis-Superman-blauen Toys und Accessoires. Unbedingt die Slide-Showder NY Times ansehen!

Mein persönlicher Albtraum wäre übrigens, wenn meine Tochter zu einer Barbie-Puppe mutieren würde. Solche Mädels, die alles in Pink haben wollen und alles andere verweigern. Ich hoffe inständig, dass ich davon verschont bleibe. Die Realität hat mich bei meinem Großen schon eingeholt. Mittlerweile gestehe ich ihm großzügigerweise Actionhelden und andere 'Idole' (z.B. meinen Freund BOB, der Baumeister – dieser spießige Typ im Flanellhemd mit seiner platonischen Freundin Wendy) wenigstens auf Unter- und Nachtwäsche zu. Das gehört wohl dazu zum Größerwerden. Mental versuche ich mich schon mit Lilyfee & Konsorten zu arrangieren, was mir offen gestanden sehr schwer fällt.

Kommentare:

  1. Hallo Susanne,

    bin über Deinen tollen Blog gestolpert. Du schreibst echt super.

    Zu "Alptraum in Pink" kann ich nur sagen: Unsere inzwischen 16jährige Tochter hat uns diesen Alptraum erleben lassen. Alles was es an Barbies gab mußte her. Selbstverständlich mit passenden Accessoires. GRAUENHAFT
    Aber das ist nun vorbei. Nix mehr mit Barbie. Aber rosa mag sie immer noch......
    Wir wohnen übrigens auch in der schönsten Stadt der Welt.
    Liebe Grüße
    Gela vom lille Stofhus

    AntwortenLöschen
  2. Ich persönlich finde ja schwarz wunderbar bunt - unsere Tochter nicht. Die liebt pink. Und Barbies. Und überhaupt: sämtlichen völlig uncoolen Mädchenkram.
    Ab und an frage ich mich, was ich falasch gemacht habe. Dann kuckt mich mein Mann mitleidig an und meint nur: lass sie doch. Ist doch nur eine Phase.

    LG
    von einer, bei der sich auch die Flyer stapeln ... und mal in der schönsten Stadt der Welt gewohnt hat *seufts*

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben, schön, dass ihr auf meinem Blog zu Gast seid!
Ich freue mich wirklich über jeden eurer Kommentare!

Alles Liebe,
Susanne